Humans of Friedland

Das Projekt „Humans of Friedland“ soll die Menschen wieder sichtbar machen. Gerade in den letzten Monaten, in denen immer mehr Menschen in Deutschland Zuflucht suchen, ist der Begriff „Flüchtling“ mehr und mehr zur Stigmatisierung verkommen. In den Medien wird von „Flüchtlingsströmen“, einer „Flüchtlingswelle“ und einer „Flüchtlingskrise“ gesprochen. Wir stellen uns diesen diffamierenden Begriffen entgegen und zeigen, dass jeder Mensch eine eigene Geschichte hat, die es verdient, gehört zu werden. Kein Mensch ist illegal!