Aliyah

Aliyah, Afghanistan/Iran

„Als mein Mann starb, war meine einzige Möglichkeit, Afghanistan zu verlassen“

Legs_Compressed

Ich bin alleine mit meinen zwei Töchtern hergekommen. Mein Mann ist tot. Die meiste Zeit meines Lebens habe ich im Iran verbracht. Eigentlich komme ich aus Ghazi, einer Stadt in Afghanistan. Es gibt so viel Krieg dort! In dieser Region sprechen wir Farsi. Als mein Mann starb, war meine einzige Möglichkeit, Afghanistan zu verlassen, weil ich dort keine Chance mehr hatte – allein mit zwei Kindern. Ich hatte keine Unterstützung und ich durfte nicht arbeiten. Deshalb bin ich in den Iran gegangen und habe in Teheran gelebt. Auch da hatte ich viele Probleme, weil meine Kinder Waisen waren und ich das Geld für die Familie allein verdienen musste.

alyia_table_compressed

Jetzt bin ich glücklich, hier in Deutschland zu sein. Ich möchte in Freiheit leben. Ich möchte Deutsch lernen und einen guten Job finden. Meine Kinder sind auch glücklich hier. Meine jüngste Tochter wird sehr schnell ärgerlich. Ich denke, die Schwierigkeiten, die ich in meinem Leben erfahren habe hatten auch Auswirkungen auf meine Kinder. Jetzt freuen wir uns auf den Transfer.

alyia_hearts_compressed